Sonntag, 11. Mai 2014

Alles Liebe zum Muttertag, Gänseblümchen- Gelee und Akeleien

Hallo ihr Lieben,
 
ich wünsche allen Müttern von Herzen einen schönen Muttertag, lasst euch heute hoffentlich schön verwöhnen von euren Liebsten!
 
 
Nachher besuchen wir die Schwiegermutter, der Gatte hat gestern ein schönes Geschenk in der Gärtnerei erstanden, ein Rosen-Hochstämmchen in Zwergform, da freut sie sich bestimmt.
 
Zum Frühstück gab es heute Gänseblümchen- Gelee auf´s Brot, nochmals herzlichen Dank Conny für diesen wunderbaren Tipp!
 
Im ersten Durchgang habe ich eine Mikro-Menge zum Ausprobieren gekocht. Ein Glas mit 250 ml Inhalt zu einem guten Drittel mit Blütenköpfchen gefüllt und mit Apfelsaft aufgefüllt (habe naturtrüben genommen) und über Nacht stehen lassen.
 
 
Am nächsten Tag aufgekocht. 250 g Gelierzucker 2:1 bereit gestellt und einrieseln lassen und verrührt, habe letztlich nur 200 g genommen.
 
Bei geschlossenem Deckel kurz ziehen lassen, währenddessen zwei Schraubgläschen mit kochendem Wasser desinfiziert. Das Gelee noch mal kurz aufkocht, eingefüllt und verschlossen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.
 
Ob die alte "auf den Kopf drehen"- Methode wirklich etwas bringt, kann ich nicht sicher sagen, aber ich denke, dass sie sinnvoll ist, daher verwende ich sie fast immer. Die Flüssigkeit dichtet den Deckel ab und erleichtert damit die Entstehung des Vakuums während des Auskühlens.
 
 
Das Gelee schmeckt wie Honig, sehr lecker! Habe damit gestern Abend auch den Pfefferminztee gesüßt.
Vielen Dank nochmal, Conny!
 
 
Noch schnell ein paar Akeleien-Bilder, eher die Pracht wieder vorbei ist. Blogger zickt gerade ein bißchen und will die Bilder nicht mehr groß machen, vielleicht klappt es später wieder.
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Tulpenzwiebeln habe ich letztes Jahr fast alle beim (gleichen) Discounter erstanden, schön geblüht haben sie alle, aber sie waren größtenteils falsch etikettiert. Diese hätten "Queen of the Night" sein sollen, aber auch nicht schlimm, sie passen sogar farblich zu Akeleien und Co. (und sind die letzten Tulpen, die anderen sind alle schon verblüht)
 
 
Die Pfingstrose ist auch schon aufgeblüht
 
 
Genießt den Tag und lasst es euch gut gehen!
 
Liebe Grüße
 
eure Bianca
  

Kommentare:

  1. Liebe Bianca, es freut mich zu sehen das dir das Gänseblümchengelee schmeckt. Deine Akeleien sind einfach ein Traum. Einen schönen Restsonntag Restmuttertag und ganz liebe Grüße aus der Steiermark Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny, ich danke dir nochmals vielmals, auf diese tolle Idee wäre ich nie gekommen! Ich hoffe es geht euch gut, wünsche euch ebenfalls einen schönen Restsonntag, einen guten Start in die neue Woche und
      viele liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  2. Liebe Bianca, das Gelee klingt ganz toll. Ich mag diese außergewöhnlichen Rezepte mit Zutaten aus Garten und Wiese total gerne. Wenn du magst - ich habe ein Rezept für Löwenzahngelee, das auch prima schmeckt. Das kann ich dir gerne zukommen lassen. Die Kids meiner Freundin fanden es erst etwas suspekt, waren dann aber begeistert... :-)
    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja, das würde mich sehr freuen :O) (Gartenwerklerin@gmail.com).
      Wie du kürzlich auch geschrieben hattest, es ist einfach herrlich, wie sehr einen das bloggen bereichern kann und wie schön es ist, dass ihr da seid ♥
      Einen schönen Restsonntag wünsche ich euch und einen guten Start in die Woche!
      Viele liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  3. Liebe Bianca,
    deine Akeleien sind wunderschön anzuschauen! Und lieben Dank für die Idee, aus Gänseblümchen Gelee zu machen, das ist neu für mich, klingt aber sehr interessant. Werden wir bestimmt mal ausprobieren.
    Ich wünsche dir einen feinen Abend und eine gute neue Woche!
    Herzliche Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Gina, wie ich schon schrieb gebührt die Ehre für diese tolle Idee nicht mir, aber ich freu mich, dass ihr auch so begeistert seid!
      Ich wünsche euch ebenfalls eine ruhige, stressfreie Woche,
      viele liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  4. Liebe Bianca,
    da weiß ich doch warum mein Freischneider seinen Geist aufgegeben hat. Die wilden Flächen nutzen. Bisher hatte ich immer nur Löwenzahngelee oder Sirup hergestellt. Tolle Idee! Deine Akeleien blühen schön üppig und schweben wunderbar. Die Pfingstrosen blühen schon? Ich schaue jeden Tag nach ihnen und bin bei dem ständig starken Regen ganz froh, dass sie noch geschlossen sind :-)).
    Die Feuchtigkeit und Wärme lassen alles nochmals doppelt so schnell wachsen. Ich komm mit den Fotos gar nicht mehr hinterher! Jeden Tag etwas neues!

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra, die Gänseblümchen-Idee von Conny fand ich auch ganz toll, bislang beschränkte es sich bei mir auch auf Löwenzahn und Giersch, oder Brennessel-Tee, oder Vogelmiere im Salat. Hab mich auch gewundert, dass sie schon blühen, super früh dieses Jahr, aber die stehen an einem sehr warmen Standort, südlich an der warmen Hauswand. Ich wünsche euch eine gemütliche und ruhige Woche!
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  5. Hallo Bianca,
    wow, die Akeleien sind aber schön! Ihnen gefällt es bei Dir, deshalb blühen sie so herrlich. Bei mir im Garten sind es nur einige wenige, die dieses Jahr erscheinen. Sie blühen leider noch nicht, ebenso brauchen die Pfingstrosen noch ein wenig Zeit zum Aufblühen.
    Das Rezept für Gänseblümchen-Gelee liest sich interessant. Vielleicht probiere ich es auch einmal aus. Aber ich muss warten bis die Gänseblümchen wieder blühen. Ich habe sie vor einigen Tagen alle abgemäht.
    Ich wünsche Dir eine guten Woche. Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      die Akeleien waren in diesem Beet schon immer recht zahlreich (der Standort muss wohl ideal sein), letztes Jahr habe ich dann beschlossen, daraus ein reines Akeleienbeet zu machen, andere Pflanzen umgesiedelt und Akeleien-Sämlinge, die sich überall im Garten fanden, dort hin gesetzt. Die Pfingstrose hat mich auch erstaunt, aber sie hat wirklich einen sehr warmen Platz.
      Ebenfalls eine gute, entspannte Woche und viele liebe Grüße wünscht
      Bianca

      Löschen
  6. Hallo Bianca,
    die Idee mit dem Gelee hört sich verlockend an. Muss ich auch mal probieren.
    Deine Fotos, besonders die mit den Akeleien sind toll.
    Ich wünsche dir einen guten Wochenanfang.
    Liebe Grüße.
    Daniéla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Daniela.
      ich wünsche dir eine entspannte Woche,
      viele liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  7. Liebe Bianca,
    ich kann gar nicht sagen, ob mir die Akeleien oder die Pfingstrosen auf deinen schönen Fotos besser gefallen. - Einfach traumhaft.

    Das Gänseblümchengelee werde ich unbedingt nachkochen. Dazu habe ich richtig doll Lust und bei dem trüben Wetter kommt man so gewiß auf andere Gedanken.
    (Ich hab im wahresten Sinne des Wortes "Empty- Nest- Syndrom ;o)
    Die Blütenköpfchen bleiben im Glas und werden nicht entfernt, ja?
    Mir ist bekannt, dass man sie z. B. im Salat essen kann?!
    Und vielleicht schmeckt es auch mit 1/2 Apfelsaft, 1/2 Prosecco?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Claudia, irgendwie komisch momentan, wir haben gerade viele Kranke auf Arbeit und mir geht´s gerade auch nicht so dolle (urlaubsreif?)- jedenfalls wünsche ich dir eine ruhige, restliche Arbeitswoche und dann ein ganz entspanntes Wochenende!
      Die Blütenköpfchen werden mit gegessen (man kann sie sicherlich auch abseihen, wenn man das nicht möchte), ob es mit Prosecco schmeckt ist eine gute Frage, es schmeckt wie Honig, ich würde wahrscheinlich keinen Prosecco nehmen, du kannst den Prosecco auch noch aufbewahren, wenn du magst, ich stelle bald ein Rosengelee mit Prosecco vor :O)
      Liebe Grüße von der Bianca

      Löschen
    2. Oh, da bin ich gespannt auf dein Rosengelee.
      Allerdings habe ich auch selbst schon welches mit (Rose`-) Prosecco gekocht. Aus der Wangerooger Inselrose. Das war ein Gedicht.
      Rosenblütensirup "für in den Prosecco zum genußvollen Schlürfen" habe ich letztes Jahr gepostet. Damals, als ich noch ganz neu im Bloggerland war. Kommt mir schon sooo ewig lang her vor ;o)
      Nochmals liebe
      Claudiagrüße

      Löschen
  8. Upps, zu schnell geklickt.
    Da fehlte noch der
    "Herzliche Claudiagruß"

    AntwortenLöschen
  9. Wow, bei Dir ist die Natur ja schon ganz schön weit! Bei mir blühen die Akeleien nur vereinzelt und die Pfingstrosen haben nur Knospen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ja, ich wundere mich auch immer wieder, da wir eigentlich in einer recht kühlen Ecke liegen. Allerdings stehen die Akeleien und Pfingstrosen südlich an der warmen Hauswand, ich denke, das nimmt recht viel Einfluss; die frei stehenden Akeleien im Garten blühen witzigerweise noch nicht.
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  10. Der Gänseblümchengelée sieht wirklich lecker und auch spannend aus. Danke für das tolle Rezept. Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Yvonne, das wünsche ich dir auch!
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  11. Das Gelée sieht so schön aus! Und die Blumenbílder sind auch alle sehr hübsch geworden!
    Hast du die eigentlich nochmal am Computer bearbeitet?
    Liebe Grüße Marie
    http://causeveganssavetheworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,
      vielen Dank, ja, ich bearbeite alle Bilder nach, allerdings nur mit einfachen Funktionen:
      - Bildgröße ändern (lange Seite auf 800 Pixel)
      - evtl. zuschneiden
      - Beschriften/ Text
      - evtl. Kontrast erhöhen
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥