Mittwoch, 7. Januar 2015

Erste Anbaupläne und erste Aussaat 2015

Gestern konnte ich die Füße (oder besser gesagt Hände) nicht mehr still halten und habe etwas Saatgut zum Keimen geschickt.
Ich verwende zum Keimen von Paprika, Chili und Tomaten die kleinen Pressverschlussbeutel und Zellstoff bzw. Küchenpapier (die relativ gängige "Keimbeutelmethode", die es in unterschiedlichen Spielarten gibt). Mit dem Löffel gebe ich etwas Wasser hinein, so dass alles gut durchtränkt ist und lege die verschlossenen Beutel auf eine mäßig warme, nicht heiße Heizung an ein sonniges Fenster. Dann heißt es warten, bis sich die ersten Keimspitzen zeigen.


Merkt man eigentlich, dass ich gerade mit einer Ersatzkamera knipsen muss?
Eine konkrete Anbauplanung habe ich für dieses Jahr noch nicht, ich denke aber, dass ich bei den Tomaten dieses Jahr auf wenige(r) Pflanzen setzen werde, die dafür aber mehr Platz haben werden, um sich zu entfalten.

Bei den Paprikas und Chilis habe ich bislang
- Paprika Lombardo
- Paprika Roter Augsburger
- Chili Cayenna
gesät. Eine schmale Auswahl, aber bewährte Sorten. Eine weitere Sorte oder Pflanze wird je nachdem, was ertauscht wird oder in der Pflanzenabteilung noch über den Weg läuft, wahrscheinlich noch folgen.

Für die Tomaten ist es noch sehr früh, aber ich konnte nicht widerstehen, welche auszusäen:

- Tomate Venus (Mini-Tomate für die Fensterbank)
- Tomaten für die Topfkultur, Balkonzauber und Iskorka (werden beide nicht so groß)
- Tomate Tigerella- die wird größer, aber ich habe einen Platz an einer sonnigen Glastür, an der sie bleiben kann bis Mai (was letztes Jahr mit anderen Pflanzen auch schon geklappt hat). Warum die Tigerella? Ich habe sie letztes Jahr das erste Mal angebaut, aber sie muss im vollen Gewächshaus untergegangen sein oder ist im Vorfeld verschenkt worden, ich kann mich nicht erinnern, eine gestreifte Frucht geerntet zu haben- daher bekommt sie nun etwas mehr Aufmerksamkeit.

Jedenfalls wird es dieses Jahr keinen Anzucht-Wahnsinn geben (hier ein Bild vom letzten Jahr, es waren 33 Tomatensorten mit je 1-3 Pflanzen pro Sorte plus zwei Sorten aus der Gärtnerei, einige Pflanzen wurden im Vorfeld aber auch verschenkt- das war die Anbauliste vom letzten Jahr)


Das Gewächshaus werde ich mit wenigen Tomatenpflanzen belegen- die Sorten habe ich noch nicht festgelegt (eine Auswahl aus dem letztjährigen Saatgut und evtl. eine ertauschte Sorte).

Was an Gemüse folgt, wird sich auch noch ergeben, hier habe ich auch noch reichlich Saatgut vom letzten Jahr. Salate und Kräuter, Kohl, Zuckermais, Mangold, Erbsen, Bohnen, Lauchzwiebeln...
Der Möhrenanbau war letztes Jahr nicht so erfolgreich und da der Verbrauch bei uns sehr hoch ist wegen der Wackelnasen habe ich immer Gekaufte im Kühlschrank liegen und werde sie daher aus dem Anbau nehmen. Weiterhin gilt es, Beerensträucher und Obstbäumchen zu pflegen, es wird wieder Sonnenblumen geben und ich brauche noch Platz für die Saatgutmischung "Schmetterlings- und Bienenwiese"- vielleicht wird dafür noch ein Stück Rasen abgestochen.

Während die Gedanken schon im Frühjahr sind, herrschten heute draußen relativ eisige Temperaturen, Blau- und Kohlmeisen, Amseln und Spatzen wurden beim Futtern gesichtet (Bilder folgen, wenn die "gute" Kamera wieder einsatzfähig ist) und die ersten Schneeglöckchen sind gerade dabei, sich ans Tageslicht zu schieben.


Habt einen schönen Abend!

Liebe Grüße,

eure Bianca

Kommentare:

  1. Hallo Bianca,
    es ist schön, von Deinen Aussaat-Versuchen zu lesen. Dann bin ich nicht alleine, denn auch ich kann es fast nicht mehr abwarten.
    Im letzten Jahr hast Du ja eine ganze Tomaten-Plantage gehabt. Lach...
    Übrigens, ich organisiere im Hausgarten.net die Samenwichtelaktion. Falls Du Lust hast, da mitzumachen, kannst Du Dich gerne noch anmelden. In den Paketen sind sehr viele unterschiedliche Samen. Blumen, Gemüse, Kräuter ...
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      dann können wir wieder gemeinsam auf die Saison warten und die Keimlinge hätscheln :-)
      Ich hab´ ein bißchen Angst mich anzumelden, dann hab´ ich nachher evtl. wieder so viele tolle Sorten, die ich ausprobieren will *lach*, danke für die Idee!
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  2. Ist das nur ein Keimtest oder verwendest du die gereimten Samen gleich für die Blumentöpfe?
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      ich verwende sie gleich für die Töpfe- auch wenn es eigentlich noch zu früh ist (zumindest für Tomaten). Je nach Wetterlage benutze ich dann eine Tageslichtlampe aus dem Baumarkt zusätzlich, damit die Keimlinge genug Licht bekommen. Würde ich noch bis März warten, bräuchte ich wahrscheinlich kein Kunstlicht mehr, aber dann müsste ich noch so lange auf die Aussaat warten (und ich bin da so ungeduldig)
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  3. Du bist bestimmt die Erste, die mit der Aussaat beginnt. Mitte Januar fange ich aber auch an mit Paprika und Co. Ich finde es schön wenn an Lichtmess (2.2.) die ersten Blättchen zu sehen sind.
    Ich wünsche Dir eine ganz erfolgreiche Gartensaison und dass es immer Freude macht.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,
      der Entschluss anzufangen kam sehr spontan, im Dezember hatte ich sogar überlegt, die Anzucht auf März zu verlegen oder ggf. bezüglich Tomaten und Paprika Jungpflanzen zu kaufen, aber nun freu ich mich schon sehr auf die Pflänzchen. Ich glaube, Ingrid war schneller, wenn ich es richtig im Kopf habe :-) danke für die schönen Wünsche, ich freu mich schon auf deine Berichte!
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  4. Ja was seh ich denn da, liebe Bianca??!! :-)
    Die ersten Samen schlummern im Tütchen! Naja gut, für Paprika und Chili ist es ja Zeit.
    Für Tomaten bißchen früh, aber das hast du ja selbst gemerkt - hihi.
    Ach, aber irgendwie schon schön, wenn's wieder losgeht, gell.
    Ich lass ja Paprikas dieses Jahr komplett weg. Werde mir nur wenige Pflanzen kaufen. Aber bei den Tomaten kann ich mich nicht zurückhalten. Will aber wie du, auch weniger als letztes Jahr anziehen.
    Vielen vielen Dank übrigens für deinen superlieben Kommi bei mir! Ich freu mich riesig, dass es dir bei mir soo gut gefällt!
    Auf ein tolles Garten- und Bloggerjahr!
    Ganz lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixi,
      ja, irgendwie schon schön :-) kam sehr spontan!
      Kann ich verstehen mit den Paprika- hab´auch eine Weile überlegt. Meine Ernte war auch nicht überragend und du hattest ja so schöne Pflanzen.
      Habe deinen Bloggergeburtstag rechts verlinkt :-)
      Ganz liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  5. Hallo Bianca, ich werde die Woche wohl noch meine neuen Tomatensorten bestellen. Paprika werde ich dann auch mal aussäen, gute Erfahrungen habe ich mit der Sorte Editta gemacht.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      die Sorte Editta kannte ich noch nicht, muss ich gleich mal googeln (danke)!
      Bin schon gespannt auf deine Berichte!
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  6. Hallo Bianca,
    bei solchen Arbeiten rückt irgendwie das Frühjahr näher, zumindest im Geiste. Da unser Garten recht klein ist, entfällt bei mir das Aussäen und Pflanze von Gemüsen - leider. Das Einzige was es gibt ist Rucola im Zinkeimer und ein bisschen Kräuterlei im Topf.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Aussaat, aber ich glaube, den hast Du eh und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      das wünsche ich dir auch!
      Ich schwanke immer wieder, ob ich den Platz an Blumen oder Gemüse vergebe, aber momentan bin ich eher beim Gemüse :-)
      Liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  7. Hallo Bianca,
    Du bist ja wirklich sehr ungeduldig *lach*. Also ich muss gestehen, dass ich die garten- und aussaatfreie Zeit noch etwas genieße... Mit den Paprikas fange ich im Februar an und die Tomaten sind dann Mitte März dran. Die Tigerella hatte ich auch mal, die sieht klasse aus, ist aber leider nicht so krautfäuletolerant wie meine anderen Sorten. Ich habe kein Gewächshaus, deshalb habe ich sie von meiner Liste gestrichen. Ich bin schon sehr auf Deinen Anbauplan gespannt!
    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      der Entschluss war sehr spontan *lach*
      Eigentlich habe ich auch noch warten wollen, aber dann hat´s mich doch gepackt.
      Freu mich schon auf deine Anzuchten!
      Ganz liebe Grüße
      Bianca

      Löschen
  8. Hallöchen,
    also so langsam sollte ich mir auch mal Gedanken machen ...
    Ich wollte eigentlich erst im März mit dem Vorziehen anfangen, aber ich glaube, ich sollte mal nach der Paprika-Saat suchen. Die braucht ja echt lange ...
    Von Deiner Liste bin ich beieindruckt. Ich kämpfe in meinem Garten noch mit einigen Baustellen und daher habe ich nur ca. 10 qm Platz, die ich sicher planen kann - da passt nicht allzu viel hin *snüff*
    LG Zarina

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine Nachricht! ♥